Kiel Teil 8

Die grossen Räder des seltsamen Bootanhängers eignen sich gut zum Manövrieren. Genügend Helferinnen und Helfer sind auch vor Ort. Nach einigem hin- und herzirkeln schafften wir es, den Ballastkiel mit den Kielbolzen genau unter die Bohrlöcher der Bodenwrangen zu positionieren. Langsam konnten wir den Rumpf an den drei Flaschenzügen hinunter lassen, während wir gleichzeitig die relativ langen und weichen Kielbolzen zurecht klopften, bis sie sich in die Bohrlöcher einfädeln liessen. Es passt! Anschliessend veranstalteten wir zur Feier des Tageswerkes ein Fest unter dem Schiff und grillierten vor der Werft.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square